,

2. Billardturnier der Gilchinger SPD

Der SPD Ortsverein Gilching lädt ein zum zweiten SPD Billardturnier! Dieses findet statt am Donnerstag, 06.10.16, ab 19 Uhr im Spielsalon Scorpion (Carl-Benz-Straße 16, Gilching).

Jeder der maximal 16 Teilnehmer wird dabei mindestens zwei (und maximal acht) Spiele bestreiten und sich um den Tagessieg duellieren dürfen. Die vier Erstplatzierten erhalten von der SPD gestiftete Preise. Je nach Verlauf und Teilnehmerzahl wird das Turnier bis etwa 23 Uhr dauern.

Teilnehmen dürfen die ersten 16 Billardfreunde, die sich unter kontakt@spd-gilching.de oder 0152/55781375 anmelden.

,

Winklmeier beantragt Einrichtung eines neuen Jugendtreffs im Jahr 2017

Bereits im Mai 2015 hat der Jugendreferent und SPD-Gemeinderat Christian Winklmeier den Antrag gestellt, in den ehemaligen Räumlichkeiten der gemeindlichen Bücherei (unterhalb der Rathausturnhalle) einen neuen Jugendtreff einzurichten.

Nachdem auf Grund der schwierigen Haushaltsberatungen im vergangenen Jahr die Umsetzung vorerst verschoben wurde, soll es nun vorangehen. Für die Gemeinderatssitzung am 20.9.16 hat Winklmeier den Antrag gestellt, die Kostenschätzung zur Kenntnis zu nehmen und das Architekturbüro mit der Umsetzung zu beauftragen.

Wenn der Gemeinderat dem Antrag zustimmt und das Projekt im Haushalt für 2017 Berücksichtigung findet, wird es hoffentlich zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 einen neuen zentralen Jugendtreff in Giching geben.

Der Antrag findet sich hier.

,

Stadtradeln im Landkreis Starnberg: Verstärkt das Team „SPD Gilching – Rote Radler unterwegs“!

Liebe Mitglieder der SPD Gilching,

auch dieses Jahr findet die Aktion Stadtradeln statt, mit der für Klimaschutz und Radfahren geworben werden soll.
Von Sonntag, 19. Juni, bis Samstag, 09. Juli schwingt sich der Landkreis Starnberg zum Nutzen der Umwelt auf den Sattel. Jeder gefahrene Kilometer zählt und dient einem guten Zweck, nämlich der Reinhaltung unseres Klimas.
Letztes Jahr erreichte übrigens der Landkreis Starnberg bundesweit den 7. Platz unter den Landkreisen mit den meistgefahrenen Kilometern.
Ich bin der Kapitän des Teams „SPD Gilching – Rote Radler unterwegs“. Eine Handvoll wackerer Radlfreunde hat sich unserer Gemeinschaft bereits angeschlossen. Es wäre schön, wenn sich noch weitere Mitglieder oder Freundinnen und Freunde der SPD Gilching eintragen würden.
Dazu könnt ihr Euch jederzeit während der Veranstaltung auf der Seite STADTRADELN unter „Für RadlerInnen“ registrieren und anmelden. Auf dieser Seite findet ihr auch viele Informationen und Terminhinweise, beispielsweise zur Radl-Rallye des Kreisjugendrings am 09. Juli.

https://www.stadtradeln.de/home.html

Viele Grüße,
Daniel Büttrich

,

Freistaat baut doch auf Grundstück der Straßenmeisterei – Antrag von Winklmeier erfolgreich!

Der Gilchinger Gemeinderat Christian Winklmeier zur Entscheidung des Freistaates Bayern, nun doch eine Asylunterkunft auf dem zentralen Grundstück an der Landsberger Straße errichten zu wollen:

 

Ich bin hocherfreut, dass der Freistaat Bayern und das Landratsamt Starnberg nun endlich erkannt haben, dass es ein Unding ist, die Meinung des Gilchinger Gemeinderates zur zentralen Unterbringung von Flüchtlingen über Monate hinweg zu ignorieren.

 

Mit fragwürdigen Begründungen haben Freistaat und Landratsamt versucht, die zentralen Standorte (Festplatz, Straßenmeisterei) aus dem Spiel zu nehmen. Der Gilchinger Gemeinderat hat zum Glück auf mein Bestreben hin in der vergangenen Gemeinderatssitzung seine Ablehnung zu den Planungen des Landratsamtes, auf dem abseits gelegenen Grundstück an der Weßlinger Straße eine Unterkunft errichten zu wollen, kundgetan. Das Vorgehen, gerade des Freistaates, war von Fehlplanungen, Scheingutachten und grottenschlechter Kommunikation geprägt. Ich habe die große Hoffnung, dass der Freistaat sein Verhalten endlich ändert!

 

Dies war ein wichtiges und notwendiges Zeichen an Freistaat und Landratsamt, dass wir unbedingt eine zentrale Unterkunft zur besseren Integration der Geflüchteten errichten wollen. Ich hoffe, dass der Landrat auch in Zukunft den Mut gegenüber dem Freistaat findet, sich nicht alles aufdrängen zu lassen.

 

Die Landtagsabgeordnete Kathrin Sonnenholzner (SPD) hat vor einigen Tagen auf meine Anregung hin anhängende schriftliche Anfrage an den Freistaat gerichtet (Anfrage Sonnenholzner – Asyl Gilching). Ob diese maßgeblich für das Umschwenken des Freistaates war, wage ich nicht zu beurteilen. Ich bin Frau Sonnenholzner sehr dankbar, dass sie Initiative für die Gemeinde Gilching und den Landkreis Starnberg übernommen hat. Die öffentlichen Äußerungen von der Landtagsabgeordneten Ute Eiling-Hütig (CSU), die die ablehnende Entscheidung des Gemeinderates als „unmenschlich“ bezeichnet hat, verurteile ich zutiefst. Wer mit solchen Begriffen um sich schmeißt, weiß nicht, was es wirklich bedeutet, „unmenschliches“ Verhalten an den Tag zu legen. Ich fordere Frau Eiling-Hütig erneut auf, Ihre Worte zurückzunehmen und sich bei der Gemeinde Gilching zu entschuldigen.

 

Meine größte Freude gilt den Geflüchteten, die demnächst eine neue Heimat an der Landsberger Straße finden. Sie haben nun die Möglichkeit, durch die zentrale Lage gut integriert zu werden. Ein kurzer Weg zu Sprachkursen bei der VHS oder nach München, eine nahegelegene Einkaufsmöglichkeit und die Chance für den aktiven Gilchinger Helferkreis, sich zentrumsnah für eine gute Integration der Geflüchteten einzusetzen, stimmen mich sehr optimistisch, dass wir alle durch den Zuzug der Gilchinger Neubürger profitieren können. Refugees Welcome!

,

Winklmeier fordert zentrale Unterbringung von Flüchtlingen

Nach einigem Hin und Her will das Landratsamt am morgigen Dienstag, 31.5.16, den Beschluss des Gemeinderates erwirken, dass das am Ortsrand Gilchings gelegene Grundstück neben dem Obdachlosenheim (Weßlinger Straße) mit einer Containeranlage für Flüchtlinge bebaut wird.
SPD-Vorsitzender und Gemeinderat Christian Winklmeier hat zu diesem Tagesordnungspunkt einen Antrag gestellt, der im Gegensatz zum Vorschlag des Landratsamtes eine zentrale Unterbringung an der Landsberger Straße befürwortet. Der Antrag kann hier eingesehen werden.

Weiterlesen

,

Neuwahlen des Vorstands

Der SPD Ortsverein Gilching hat bei seiner Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt.Der seit 2012 amtierende Vorsitzende Christian Winklmeier wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Neue Stellvertreter sind Gunnar Hallmann (48 Jahre alt), Dennis Kalde (27) und Hannes Wagner (20). Kassier bleibt Franz Lorscheider. Das Amt des Schriftführers übernimmt Daniel Büttrich. Alter und neuer Webmaster ist Andreas Schöpf. Als Beisitzer wurden Karin Keil und Winni Rey gewählt.
Der 24-jährige Student Christian Winklmeier hob in seinem Rechenschaftsbericht hervor, dass der Ortsverein auch in den vergangenen beiden Jahren eine große Anzahl an Aktivitäten durchgeführt hat. So nannte er unter anderem die Verteilung zweier Flyer an alle Gilchinger Haushalte, gemeinsame Stadtführungen und Wanderungen, die Durchführung zweier Neubürgerradltouren und eines Billardturniers sowie die gut besuchten Neujahrsempfänge mit Christian Ude und Franz Maget.

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 10.5.16

Der SPD Ortsverein Gilching führt am Dienstag, 10.5.16, seine diesjährige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen durch. Die Versammlung beginnt um 19:30 Uhr in der Gaststätte Croatia, Kiltrahinger Straße 20a.

Der seit vier Jahren amtierende Vorsitzende Christian Winklmeier wird dabei erneut für diesen Posten kandidieren. Winklmeier zu den Neuwahlen: „In den letzten beiden Jahren haben wir einmal mehr gezeigt, dass der SPD Ortsverein die aktivste politische Gruppierung in Gilching ist. Ich bin frohen Mutes, dass der neue Vorstand, der sich sicherlich weiter verjüngern wird, diesen Weg weitergehen wird. Gerade mit Blick auf die Bundestagswahlen werden wir uns sehr gut aufstellen.“ Die Kreisvorsitzende Julia Ney übernimmt die Wahlleitung bei den Neuwahlen.

Winklmeier wird im Rahmen der Versammlung auf seine Ideen und Vorstellungen hinsichtlich seiner angestrebten Kandidatur für den Deutschen Bundestag eingehen. Vorstandsmitglied Andreas Schöpf wird einen Einblick in die ersten Ergebnisse seiner Recherche zur Geschichte der Gilchinger SPD abgeben.

,

2. Gilchinger Neubürgerradltour

Mit dem Radl sicher durch Gilching? Muss ich mein Kind mit dem Auto in den Kindergarten oder in die Schule fahren oder geht das auch mit dem Radl? Kann ich bequem zum Einkaufen oder zu meinem Arbeitgeber radeln? Wie komme ich mit dem Rad zu den Sportstätten oder zum Baggersee?

 
Diese Fragen will die Gilchinger SPD bei ihrer zweiten Neubürgerradltour versuchen zu beantworten. Und das nicht nur theoretisch, sondern im Feldversuch auf dem Rad. Wir haben eine mögliche Route erarbeitet, bei denen z.B. die Schulen, Kirchen sowie Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten abgefahren werden. Gerne gehen wir aber auf die Wünsche der Mitradler ein und gestalten die Route entsprechend.

 
Die Tour findet statt am Freitag, 29.4.16, und beginnt um 17:30 Uhr am Marktplatz (vor der Sparkasse). Die Route dauert je nach Wunsch der Mitradelnden zwischen 1,5 und 2,5 Stunden. Eine anschließende Einkehr in einer der Gilchinger Lokalitäten ist angedacht. Bei schlechter Witterung behalten wir uns eine kurzfristige Absage vor.

Bundestag: SPD setzt auf Christian Winklmeier

Die SPD im Kreisverband Starnberg setzt auf Christian Winklmeier als Kandidat für die Bundestagswahl 2017!

Einstimmig wurde der stellvertretende Kreisvorsitzende Christian Winklmeier im Rahmen der Kreisausschusssitzung als Kandidat für den neuen Bundeswahlkreis vorgeschlagen. Mit dem 24-jährigen Studenten will der Kreisverband ein Zeichen setzen, dass in der SPD junge und engagierte Nachwuchskräfte gefördert werden und Verantwortung übernehmen sollen. Der Kreisverband ist hochmotiviert und überzeugt, dass Winklmeier mit einem unkonventionellen und energiegeladenen Wahlkampf viele Bürgerinnen und Bürger von sich und der SPD überzeugen wird.

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Kandidatur wird die Bundeswahlkreiskonferenz sein, bei der Delegierte aus den Landkreisen Landsberg und Starnberg sowie der Stadt Germering über den Kandidaten entscheiden werden. Möglicherweise wird sich Winklmeier dort gegen einen Kandidaten aus Landsberg am Lech oder Germering zur Wahl stellen müssen. „Wir wissen noch nicht, ob die anderen beiden Gliederungen ebenfalls einen Kandidaten ins Rennen um den Wahlkreis schicken werden“, erklärt Kreisvorsitzende Julia Ney

weiterlesen auf www.spd-kreis-starnberg.de