Die Gemeinde Gilching im Landkreis Starnberg nimmt vom 17. Juni bis 07. Juli 2018 am STADTRADELN teil. Das Team „SPD Gilching und Freunde“ ist wieder vertreten und freut sich über Ihre Teilnahme.

Das Motto von STAdtradeln 2018 lautet „Auf ein faires Miteinander“.
Dahinter stehen drei Aspekte: Der Wunsch der Radler*innen nach einem rücksichtsvollen Umgang im Straßenverkehr, die Forderung nach mehr und sichereren Radwegen und – abstellflächen, und die Unterstützung für Landkreis und Kommunen beim Fairtrade-Zertifizierungssystem. Die drei Aspekte sind sehr aktuell. Vergessen wir nicht: Es gibt die Forderung nach einem Rad-Gesetz für Bayern. Die Wichtigkeit von fairen Arbeitsbedingungen in den Entwicklungsländern kann man nicht genug betonen. Und „fair, sicher, gelassen“ gilt seit eh und je für alle Teilnehmer*innen im Straßenverkehr.

Die SPD Gilching dreht am Radl. Es wäre schön, wenn möglichst viele mitdrehen!
Das ist nicht schwer: Einfach auf die Seite www.stadtradeln-sta.de gehen und sich unter der Kommune Gilching für das Team „SPD Gilching und Freunde“ anmelden.

Am Sonntag, 17.06.2018 ab 12 Uhr findet mit dem Aktionstag „Fußball, Fahrrad und Fairer Handel“ in Starnberg, Sportgelände FT 09, Ottostraße 39 die Auftaktveranstaltung statt.
Zu dieser Fair-Play-Veranstaltung und zu anderen Terminen und Themen rund ums Radfahren findet man Infos auf der Webseite von Stadtradeln im Landkreis Starnberg.

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“ (Adam Opel)

Oder was sagte Albert Einstein zur Relativitätstheorie: „Mir ist es eingefallen, während ich Fahrrad fuhr.“

In diesem Sinne: Gute Fahrt!

Daniel Büttrich
Stellvertretender Vorsitzender

Zwischen 30.000 und 40.000 Menschen haben am 10. Mai in München gegen die Änderung des Polizeiaufgabengesetzes (PAG) demonstriert. Die Diskussion über das Für und Wider wird nach wie vor kontrovers geführt. Braucht die Polizei wirklich mehr Eingriffsrechte? Oder braucht sie einfach mehr Personal?

Um ausführlich zu diskutieren, um was es wirklich geht, hat Kriminalhauptkommissarin Christiane Kern, die im Stimmkreis Starnberg für den Landtag kandidiert, zwei Fachleute eingeladen: Florian Ritter (Landtagsabgeordneter, Mitglied im Ausschuss für Verfassung, Recht und Parlamentsfragen des Bayerischen Landtags) und Dr. Markus Löffelmann (Richter am Landgericht München I, Gutachter zum PAG für den Bayerischen Landtag).

Einleitende Worte wird der Gilchinger SPD-Vorsitzende Christian Winklmeier sprechen, der in Fürstenfeldbruck-West für den Landtag kandidiert.

Die Veranstaltung findet am 28.05.2018 und 19:30 Uhr im „Oberen Wirt“ in Gilching statt.
Weiterlesen

Bericht über die Jahreshauptversammlung am 19.4.18
Gut aufgestellt ist die SPD in Gilching. Sie stellt mit Manfred Walter den ersten Bürgermeister, der im Rahmen der Jahreshauptversammlung für sein zehnjähriges Dienstjubiläum geehrt wurde. Darüber hinaus leistet die siebenköpfige Gemeinderatsfraktion eine gute Arbeit und stößt wichtige Diskussionen im Rat an. Der Ortsverein hat darüber hinaus einen neuen Vorstand gewählt, der aus altbekannten und jungen neuen Gesichtern besteht.

Nach sechs Jahren im Amt erneut als Vorsitzender einstimmig gewählt worden ist Christian Winklmeier, der auch Landtagskandidat im Stimmkreis Landsberg/Fürstenfeldbruck-West für die SPD ist. Zu seinen Stellvertretern wurden Daniel Büttrich und Gunnar Hallmann gewählt, die bereits Mitglied des Vorstands waren. Neue Stellvertreterin ist die 22-jährige Kerstin Königbauer, die zudem seit zwei Jahren auch Vorsitzende des neugegründeten Gilchinger Jugendbeirats ist. Franz Lorscheider (Kassier), Andreas Schöpf (Webmaster), Karin Keil und Winfried Rey (jeweils Beisitzer) bleiben dem Vorstand in ihren Ämtern erhalten. Neu im Vorstand ist der 24-jährige Nico Koch, der das Amt des Schriftführers einnimmt. Die Mischung aus erfahrenen und jungen Kräften zeigt, dass die Gilchinger SPD gut für die Kommunalwahlen in zwei Jahren aufgestellt ist.

Der alte und neue Vorsitzende Winklmeier hat sich zum Ziel genommen, mit diesem starken Team die zentralen Gilchinger Themen aufzugreifen und Lösungen zu erarbeiten. Dazu gehört auch der Einsatz für das Gilchinger Naherholungsgebiet im Süden. Bekanntermaßen ist die Gilchinger SPD Initiator des Bündnisses Pro Bannwald, das sich gegen das Gautinger Gewerbegebiet ausspricht. Mit Blick auf die Kommunalwahlen 2020 will Winklmeier ein starkes Programm erarbeiten und eine Kandidatenliste zusammenstellen, die auch aus Nichtmitgliedern besteht.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde mit der Starnberger Landtagskandidatin Christiane Kern und der Bezirkstagskandidatin Sissi Fuchsenberger über die anstehenden Wahlen im Oktober diskutiert. Deutlich wurden die beiden in ihrer Ablehnung der neuen Polizeiaufgaben- und Psychiatriegesetze. Diese zielen weit über das Ziel hinaus, schränken die Freiheit des Einzelnen massiv ein und stellen psychisch Kranke auf eine Ebene mit Gewalttätern. Die beiden riefen dazu auf, an der Demonstration am 10.5. in München teilzunehmen.

„Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen: darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.“ (Primo Levi)

Eine kleine Gruppe von Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Gilching besuchte am Freitag, 16.03., die Sonderausstellung „Nie wieder. Schon wieder. Immer noch. Rechtsextremismus in Deutschland seit 1945“ im NS-Dokumentationszentrum in München.

2.200 flüchtlingsfeindliche Angriffe im Jahr 2017, Pegida-Aufmärsche, zunehmende Fremdenfeindlichkeit im Alltag, von Rechtspopulisten und Rechtsextremisten öffentlichkeitswirksam befeuert, der blutige Terror des „Nationalsozialistischen Untergrunds“: Der Rechtsextremismus ist ein Thema von ständiger Aktualität. Weiterlesen

Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag Markus Rinderspacher zu Gast im Gilchinger Rathaus

Christian Winklmeier, Ortsvereinsvorsitzender der SPD Gilching und Landtagswahlkandidat im Stimmkreis Landsberg am Lech / Fürstenfeldbruck West, machte mit der Begrüßung der Gäste die Ouvertüre zu einem spannenden und unterhaltsamen politischen Abend. Dabei lobte er die „sachliche und intensive Debatte“ auf dem Bundesparteitag in Bonn, der sich für die Aufnahme von Verhandlungen zu einer Großen Koalition ausgesprochen hat. Winklmeier trat für eine lebhafte und diverse Debattenkultur in seiner Partei ein. Im gleichen Atemzug bekräftigte er seine Ablehnung weiterer Koalitionsverhandlungen mit der CDU/CSU und untermauerte seine Haltung argumentativ. Ihm fehlt in den Sondierungen insbesondere der geschärfte Blick auf die großen Zukunftsthemen Rente, Pflege, Arbeitsmarkt/Digitalisierung und Energiewende.
Bevor Markus Rinderspacher ans Rednerpult trat, sprachen Sissi Fuchsenberger als Kandidatin für den Bezirkstag, Bürgermeister Manfred Walter sowie der stellvertretende Landrat und Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Tim Weidner. Während der bald 10 Jahre amtierende Bürgermeister Manfred Walter in seine launige Rede humoristische Elemente einbaute („Die unterste Ebene begrüßt sie!“) und die Gemeinden als „Keimzelle der Demokratie“ bezeichnete, ging der stellvertretende Landrat Tim Weidner vor allem auf die in 2017 deutlich verbesserte Haushaltslage im Landkreis ein, ein Umstand, der laut Weidner insbesondere Entlastungen durch den Bund zu verdanken sei. Weidner äußerte den Wunsch, dass die SPD im Bund in der Regierungsverantwortung bleibt. Die stellvertretende Kreisvorsitzende Sissi Fuchsenberger bezeichnete den Bundesparteitag als „Sternstunde der Parteiendemokratie“ und lobte das „hervorragende“Führungspersonal der SPD, in dem Frauen sehr gut repräsentiert sind. Sie sei stolz auf das Engagement der Jusos. „Um die Zukunft ist mir nicht bange.“ Schließlich akzentuierte sie ihre Schwerpunkte für die Bezirkstagswahl und stellte klar: „Wir müssen Geld in die Hände nehmen!“ Für gute Bildung, für Pflege, für ausreichend Lehrkräfte, für Brauchtum und Kulturschaffende. Weiterlesen

Seit knapp zehn Jahren ist Manfred Walter (51) Bürgermeister der Gemeinde Gilching. 2008 setzte sich Walter in der Stichwahl gegen den Kandidaten der CSU durch. 2014 wiederholte er den Erfolg auf beeindruckende Weise: Trotz dreier Gegenkandidaten konnte sich Manfred Walter im ersten Wahlgang mit überragenden 70,5 Prozent der abgebebenen Stimmen durchsetzen. Bei einer Sitzung der Gilchinger SPD gab Walter nun bekannt, im Jahr 2020 für eine dritte Amtszeit als Bürgermeister antreten zu wollen.

Manfred Walter zu seiner dritten Kandidatur: „Das Bürgermeisteramt macht mir sehr viel Freude. Deshalb möchte ich mich auch über das Jahr 2020 hinaus für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Gilching engagieren.“

Der Gilchinger SPD-Vorsitzende Christian Winklmeier äußert sich wie folgt: Die Gilchinger SPD freut sich sehr über die erneute Kandidatur von Manfred Walter! Manfred Walter hat in den vergangenen zehn Jahren Gilching enorm weiterentwickelt. Wir sind davon überzeugt, dass er der richtige Mann an der Spitze ist, um Gilching auch in Zukunft Stück für Stück lebenswerter zu gestalten.“

Gilchinger SPD übergibt dem Rathaus jahrzehntealte Dokumente

Viele hunderte Stunden haben Andreas Schöpf und seine Tochter Johanna damit verbracht, alte Originalunterlagen des SPD Ortsvereins Gilching zu archivieren, zu sortieren und zum Teil bereits auszuwerten. Es hat sich gelohnt, wie zum Beispiel der Fund eines über 70 Jahre alten Protokollbuchs zeigt.

Das Protokollbuch beginnt am 16.09.1945 und umfasst die Amtszeit des ersten Nachkriegsvorsitzenden Josef Finkenzeller bis zur Wahl seines Nachfolgers Werner Weigand am 20.01.1957.

In den Protokollen kann man die Höhen und Tiefen in dieser Zeit nachvollziehen. Man findet auch alle Themen, mit denen man sich damals in der Gemeinde Gilching beschäftigen musste: Lebensmittelversorgung, Wohnungsnot, fehlende Arbeitsplätze, Probleme mit der Wasserversorgung und natürlich die Probleme, die die Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge mit sich brachten. Sie zeigen auch, welchen Beitrag die Gilchinger SPD in den ersten Jahren nach dem Krieg zum Aufbau geleistet hat. Sie bieten einen interessanten Einblick in die Tagespolitik aus der Sicht der damals handelnden Personen.
Weiterlesen

Der SPD Ortsverein Gilching sieht die Bestrebungen der Gemeinde Gauting kritisch, ein überdimensionales Gewerbegebiet anschließend an den Gilchinger Süden zu errichten. Das Ausmaß der bisherigen Planungen ist aus vielen Gründen nicht zu unterstützen: Bannwald soll gerodet, ein Wasserschutzgebiet aufgehoben und ein Landschaftsschutzgebiet ignoriert werden.

Sämtliche negativen Folgen dieses etwa 110 Fußballfelder großen Areals wirken sich ausschließlich auf die Gemeinde Gilching aus. Zu nennen sind diesbezüglich ein wesentlich erhöhtes Verkehrsaufkommen, die Zerstörung des Naherholungsgebietes, das bisher vor allem für die Bewohner der Waldkolonie eine hohe Aufenthaltsqualität aufweist, und die nachfolgenden Probleme, die z.B. durch einen großen Zuzug und die dann zu schaffende Infrastruktur entstehen würden.
Weiterlesen

Bereits zum fünften Mal organisierte die SPD Gilching eine Stadtführung für ihre Mitglieder und Freunde durch den zertifizierten Stadtführer Hans-Peter Leitner. In seiner altbewährten Weise führte er die Gruppe diesmal entlang der Prinzregentenstraße und es war wie immer ein rundum interessanter und gelungener Ausflug in die Geschichte unserer schönen Landeshauptstadt.
Vom Prinzregententheater führte uns der Weg vorbei an der Villa Stuck und dem Friedensengel an die Isar und dann entlang der Schack-Galerie, dem Bayerischen Nationalmuseum bis hin zum Prinz-Carl-Palais.
Die Prinzregentenstraße ist die letzte große Prachtmeile der Wittelsbacher des 19. Jahrhunderts und besitzt einen zwiespältigen Charakter.
Weiterlesen

Liebe Mitglieder und Freunde der Gilchinger SPD,

in diesem Jahr findet das Stadtradeln im Landkreis Starnberg vom Sonntag, 25. Juni, bis Samstag, 15. Juli 2017 statt. Zum 200. Geburtsjahr des Fahrrads lautet das Motto „Mit neuem Schwung!“. Das Fahrradfahren erlebt eine Renaissance, für immer mehr Menschen, besonders in den Städten, wird es zum Hauptverkehrsmittel. Auch wenn es in Deutschland keine Fahrradstadt wie Kopenhagen gibt und auch keine niederländischen Verhältnisse, ist das Fahrradfahren dank vieler Initiativen auf einem guten Weg. Damit Radfahren noch attraktiver wird, braucht es gelegentlich Aktionen und Publicity. Der Ortsverein der SPD Gilching beteiligt sich deshalb auch dieses Jahr wieder gerne mit einem eigenen Team am Stadtradeln. Mitglieder und Freunde der SPD Gilching sind eingeladen, im Zeitraum vom 25.06. – 15.07.2017 für den guten Zweck in die Pedale zu treten. Unter https://www.stadtradeln.de/home/ kann man sich für sein Team in seiner Kommune registrieren und teilnehmen. „SPD Gilching und Freunde“ steht bereits in der Startlöchern und freut sich über jedes neue Mitglied.

Beteiligt Euch, denn Radfahren ist gesund und umweltverträglich und macht Spaß!

Viele Grüße,

Daniel Büttrich