,

Wahlprogramm 1/10 – Verkehrsentlastung jetzt

Punkt 1 unseres Wahlprogramms:

  • Der Durchgangsverkehr muss raus. Wir sind für die Westumgehung. Jetzt! Dazu ein Leitsystem für LKW zur Entlastung des Orts.
  • Danach Rückbau der Römerstraße zur sicheren Einkaufsstraße und zum Flanieren, mit Radweg und Grünstreifen.
  • Gute und sichere Erreichbarkeit der Geschäfte und öffentlichen Einrichtungen in Gilching.
,

Wahlprogramm 2/10 – Kinderbetreuung ausbauen

 Punkt 2 unseres Wahlprogramms:

  • Wir stehen dazu, dass der Rechtsanspruch auf Kitaplätze in Gilching optimal erfüllt wird.
  • Wir haben schon viel erreicht. Aber die zahlreichen schon geschaffenen Kita- und Kindergartenplätze, Horte und Mittagsbetreuungen reichen nicht aus. Wir wollen den Bedarf ganz abdecken.
  • Eine gute personelle und sachliche Ausstattung darf nicht darunter leiden, die Qualität der Betreuung muss gesichert sein.
,

Wahlprogramm 3/10 – Gilching als hochwertiger Bildungsstandort

Punkt 3 unseres Wahlprogramms:

  • Gilching ist ein vielseitiger Schulstandort. Wir wollen ihn zusätzlich zu einem vorbildlichen machen.
  • Ausbau zu Ganztagsschulen als neues Angebot.
  • Unser Engagement hat sich gelohnt: Jetzt müssen BOS und FOS zur Dauereinrichtung werden (die einzige im Landkreis!). Jeder soll die Förderung auf dem Gebiet erhalten, die er am besten entwickeln kann und will.
,

Wahlprogramm 4/10 – Nachhaltigkeit in Gilching

Punkt 4 unseres Wahlprogramms:

  • Gründung eines kommunalen Unternehmens (Stadtwerk), das die Versorgung mit Strom, Wärme und Wasser gewährleistet sowie Förderung der Elektromobilität.
  • Dezentrale Blockheizkraftwerke, z. B. in den Gewerbegebieten oder an anderen kommunalen Schwerpunkten sollen zudem eine zielgenaue und sparsame Erzeugung von elektrischer Energie und Wärme bereitstellen.
  • Umsetzung von Maßnahmen zur bedarfsgerechten Einsparung von Strom, Wärme und Licht.

 

,

Wahlprogramm 5/10 – Gilching braucht mehr Mitte

Punkt 5 unseres Wahlprogramms:

  • Unser neues Rathaus soll nach seiner Fertigstellung ein Ort der Begegnung und Gemeinschaft werden: ein richtiges Bürgerzentrum.
  • Das Bauprojekt Gilchinger Glatze ist eine große Chance für Gilching: wir wollen preiswerten Wohnraum mit großflächigen Parkanlagen kombinieren.
  • Kostenloses öffentliches WLAN auf dem Marktplatz.
,

Wahlprogramm 6/10 – In Gilching bin ich zuhause

Punkt 6 unseres Wahlprogramms:

  • Bezahlbares Wohnen durch sozialen Wohnungsbau mit dem Zweckverband „Wohnen“ und auf Grundlage eines Einheimischen-Modells.
  • Dabei streben wir ein nachhaltiges, d. h. die Umwelt schonendes Wohnen an.
  • Wir setzen uns für die Schaffung von attraktiven Grünflächen ein.
,

Wahlprogramm 7/10 – Innovative Gewerbepolitik

Punkt 7 unseres Wahlprogramms:

  • Fortsetzen unserer erfolgreichen Gewerbepolitik. Erhalt und Ausbau der Arbeitsplätze und Erweiterung der Vielfalt von Einkaufsmöglichkeiten.
  • Förderung von Handwerk, Mittelstand und Forschung: Sie alle bilden die Grundlage des Wohlstands unserer Gemeinde und stützen ganz wesentlich deren Infrastruktur.
  • Tatkräftige, ideenreiche und kommunikative Unterstützung klein- und mittelständischer ebenso wie technologischer und forschungsintensiver Unternehmen.
,

Wahlprogramm 8/10 – Wachsamkeit beim Sonderflughafen Oberpfaffenhofen

Punkt 8 unseres Wahlprogramms:

  • Wir respektieren und schätzen den Sonderflughafen als Arbeitgeber.
  • Er zieht hochwertige, luftfahrtaffine Betriebe an. Das stärkt unsere Standortfaktoren in Gilching.
  • Doch wir wollen wachsam bleiben gegenüber einer Ausweitung zu mehr Flugverkehr im Bereich der Geschäftsfliegerei.
,

Wahlprogramm 9/10 – Förderung kulturellen Lebens

Punkt 9 unseres Wahlprogramms:

  • Die Einrichtung eines kommunalen Kulturamts sollen das Netzwerk der kulturell Engagierten verbessern und Ressourcen wie Kräfte bündeln.
  • Wir setzen uns ein für ein Museum, das durch fest installierte Ausstellungen und wechselnde Sonderausstellungen sowohl die Ortsgeschichte als auch die Begegnung der Kulturen zum Thema hat.
  • Die Musikschule soll endlich angemessene Räumlichkeiten für ihre wertvolle Arbeit erhalten.
,

Wahlprogramm 10/10 – Miteinander, füreinander

Punkt 10 unseres Wahlprogramms:

  • Wir wollen die Begegnung der unterschiedlichen Kulturen und Generationen intensivieren durch Schaffung von architektonischen Plätzen und Räumen sowie durch besondere Veranstaltungen („Fest der Kulturen“, „Fest der Vereine“…).
  • Dazu werden wir das unverzichtbare Engagement der Vereine und der ehrenamtlich Tätigen unterstützen.
  • Ein eigenes Seniorenreferat soll sich um die Belange der älteren Mitbürger kümmern.