Beiträge

,

Ortsverein der Gilchinger SPD kritisiert Gewerbegebietsplanungen der Gemeinde Gauting

Der SPD Ortsverein Gilching sieht die Bestrebungen der Gemeinde Gauting kritisch, ein überdimensionales Gewerbegebiet anschließend an den Gilchinger Süden zu errichten. Das Ausmaß der bisherigen Planungen ist aus vielen Gründen nicht zu unterstützen: Bannwald soll gerodet, ein Wasserschutzgebiet aufgehoben und ein Landschaftsschutzgebiet ignoriert werden.

Sämtliche negativen Folgen dieses etwa 110 Fußballfelder großen Areals wirken sich ausschließlich auf die Gemeinde Gilching aus. Zu nennen sind diesbezüglich ein wesentlich erhöhtes Verkehrsaufkommen, die Zerstörung des Naherholungsgebietes, das bisher vor allem für die Bewohner der Waldkolonie eine hohe Aufenthaltsqualität aufweist, und die nachfolgenden Probleme, die z.B. durch einen großen Zuzug und die dann zu schaffende Infrastruktur entstehen würden.
Weiterlesen

,

Winklmeier beantragt Einrichtung eines neuen Jugendtreffs im Jahr 2017

Bereits im Mai 2015 hat der Jugendreferent und SPD-Gemeinderat Christian Winklmeier den Antrag gestellt, in den ehemaligen Räumlichkeiten der gemeindlichen Bücherei (unterhalb der Rathausturnhalle) einen neuen Jugendtreff einzurichten.

Nachdem auf Grund der schwierigen Haushaltsberatungen im vergangenen Jahr die Umsetzung vorerst verschoben wurde, soll es nun vorangehen. Für die Gemeinderatssitzung am 20.9.16 hat Winklmeier den Antrag gestellt, die Kostenschätzung zur Kenntnis zu nehmen und das Architekturbüro mit der Umsetzung zu beauftragen.

Wenn der Gemeinderat dem Antrag zustimmt und das Projekt im Haushalt für 2017 Berücksichtigung findet, wird es hoffentlich zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 einen neuen zentralen Jugendtreff in Giching geben.

Der Antrag findet sich hier.

Bundestag: SPD setzt auf Christian Winklmeier

Die SPD im Kreisverband Starnberg setzt auf Christian Winklmeier als Kandidat für die Bundestagswahl 2017!

Einstimmig wurde der stellvertretende Kreisvorsitzende Christian Winklmeier im Rahmen der Kreisausschusssitzung als Kandidat für den neuen Bundeswahlkreis vorgeschlagen. Mit dem 24-jährigen Studenten will der Kreisverband ein Zeichen setzen, dass in der SPD junge und engagierte Nachwuchskräfte gefördert werden und Verantwortung übernehmen sollen. Der Kreisverband ist hochmotiviert und überzeugt, dass Winklmeier mit einem unkonventionellen und energiegeladenen Wahlkampf viele Bürgerinnen und Bürger von sich und der SPD überzeugen wird.

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Kandidatur wird die Bundeswahlkreiskonferenz sein, bei der Delegierte aus den Landkreisen Landsberg und Starnberg sowie der Stadt Germering über den Kandidaten entscheiden werden. Möglicherweise wird sich Winklmeier dort gegen einen Kandidaten aus Landsberg am Lech oder Germering zur Wahl stellen müssen. „Wir wissen noch nicht, ob die anderen beiden Gliederungen ebenfalls einen Kandidaten ins Rennen um den Wahlkreis schicken werden“, erklärt Kreisvorsitzende Julia Ney

weiterlesen auf www.spd-kreis-starnberg.de

Vom Aufklärungs- zum Bildungskönig – Gilchinger SPD erkundet die Münchner Maximilianstraße

„Von Max I. zu Max II.“ lautete die Zielangabe für die diesjährige Stadtführung des Ortsvereins der SPD Gilching und wie auch in den vergangenen Jahren zeigte sich der Sommer an diesem Abend von seiner schönsten Seite. Erneut konnte der ehemalige Gilchinger Lehrer und langjährige Personalratsvorsitzende bei der Regierung von Oberbayern Hans-Peter Leitner als „Stadtbilderklärer“ gewonnen werden. Vor der Kulisse des Nationaltheaters, neben Residenz und Hauptpost, erläuterte Herr Leitner vor dem Standbild des ersten bayrischen Königs (Max I. 1806 – 1825) dessen staatspolitische Bedeutung: Verfassungsvater mit religiöser Toleranz, Aufhebung der Leibeigenschaft und Beseitigung der Adelsprivilegien. Der französische Zentralismus, eingeführt vom ersten Staatsminister des Königs, Maximilian Graf von Montgelas, gilt in Bayern innerhalb des Freistaates bis heute, auch wenn nach außen föderale Strukturen gefordert werden.
Weiterlesen

Neujahrsempfang der SPD Gilching, 30. Januar 2013

Von Sonderflughafen über Bildungsgerechtigkeit und FOS/BOS bis hin zum Friedhof der Versäumnisse und am Ende steht die Erkenntnis: “Der Bayer ist schon was Besonderes – weltweit betrachtet“
Rund 50 Gäste konnte der 1. Vorsitzende der SPD Gilching, Christian Winklmeier, im Schützenhaus zum diesjährigen Neujahrsempfang begrüßen und am Ende waren sich alle einig: der Abend war nicht nur informativ, sondern auch äußerst entspannt und kurzweilig.
Bevor der Gastredner Thomas Herker, 1. Bürgermeister der Gemeinde Pfaffenhofen an der Ilm, von der lebenswertesten Kleinstadt der Welt erzählte, stellten sich die Kandidaten der SPD im Landkreis Starnberg für die Landtags- und Bezirkstagswahl im Herbst 2013 vor.
Tim Weidner, der für den Landtag kandidiert, erinnerte an 150 Jahre SPD in Deutschland. Beim Thema Zukunft unseres Trinkwassers verwies er auf das Bürgerbegehren zum Schutz der kommunalen Wasserversorgung. Zudem forderte Tim Weidner dazu auf, bei der Stimmabgabe im Herbst die Position der jetzigen Landesregierung in Sachen Sonderflughafen Oberpfaffenhofen zu beachten.
Weiterlesen

Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Gilching und Neuwahlen der Vorstandschaft

Am Mittwoch, den 18.04.2012 fand im Schützenhaus Gilching die Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins statt.

Auf dem Programm stand zunächst der Rechenschaftsbericht der Ersten Vorsitzenden Renate Hodowanski sowie der Bericht des Schatzmeisters und der Revisoren. Einstimmig wurde die bisherige Vorstandschaft von den Mitgliedern entlastet.

Die daraufhin gebildete Wahlkommission unter Leitung von Dieter Möhring führte im Anschluss die Neuwahlen der Vorstandschaft durch, mit folgendem Wahlergebnis:
Weiterlesen

Neuwahlen im Ortsverein Gilching

Die Mitglieder des Ortsvereins Gilching wählten am 21. April 2010 im Rahmen einer öffentlichen Ortsvereinsversammlung einen neuen Vorstand. Da der langjährige Vorsitzende Karl Auwärter auf Grund seines Umzugs nach Bad Wörishofen nicht mehr für einen Posten kandidieren wollte, mussten mehrere Ämter neu vergeben werden.

Weiterlesen